gamigo AG emittiert 2013 eine neue attraktive Anleihe

Neue Anleihe der gamigo AG Onlinespiele sind bereits seit längerem ein attraktiver Wachstumsmarkt und wegen der stark zunehmenden Verbreitung von Smartphones und Tablets bekommen auch Spiele-Apps für mobile Endgeräte immer mehr Aufmerksamkeit. Diese Chancen möchte die gamigo AG aus Hamburg nutzen und plant eine neue attraktive Anleihe mit einem Emissionsvolumen von 15 Millionen Euro (WKN: A1TNJY). Mit weltweit mehr als 10 Millionen registrierten Spielaccounts und rund 80 Mitarbeitern in Hamburg und San Francisco ist die gamigo AG eines der erfahrensten Unternehmen im Free-to-Play Online Games Segment und kann beispielsweise damit glänzen, dass sie das erste MMOG (Massively Multiplayer Online Game) in Deutschland veröffentlicht hat. Das Games Portfolio der gamigo AG Das Unternehmen wurde bereits im Jahre 2000 gegründet und verfügt über sehr erfolgreiche Spiele mit loyaler Kundenbasis wie zum Beispiel “Fiesta Online”, “Last Chaos” und “Cultures Online”. Dank eines breit aufgestellten Portfolios, das viele Genres und unterschiedliche Altersschichten abdeckt, kann gamigo zahlreichen Nutzertypen spannende und unterhaltsame Spiele anbieten. Mit der neuen Anleihe will gamigo über weitere Internationalisierung und den Zukauf von weiteren Spielelizenzen organisch wachsen. Im Rahmen der Expansionsstrategie sollen auch andere Publisher von Online- und Mobilespielen übernommen werden, um anorganisch zu wachsen, insbesondere in Europa und Nordamerika.

Highlights der Mittelstandsanleihe der gamigo AG

  • Ab einem Nennbetrag von 1.000 Euro oder einem Vielfachen davon über die Frankfurter Wertpapierbörse oder Haus-/Direkt-Banken zu zeichnen
  • Attraktiver Zinskupon von jährlich 8,5% (effektiver Zins 8,775% p.a.)
  • Vierteljährlicher Kupontermin, jeweils am 1. Januar, 1. April, 1. Juli, 1. Oktober (erstmals am 1. Juli 2013)
  • 5 Jahre Laufzeit vom 20. Juni 2013 bis zum 19. Juni 2018
  • Rückzahlung am 20. Juni 2018 zum Nennwert
  • Solide Finanzbasis: Eigenkapitalquote von 45,6 % (pre Money)
  • Markt für Onlinespiele wächst stark: Allein in Deutschland wird ein Wachstum des Marktumsatzes von 135 % in den Jahren von 2011 bis 2016 erwartet (Quelle: PwC)
  • Börsenlisting der Anleihe im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse ermöglicht ein börsentägliches Handeln
  • Bevorrechtigte Stellung der Anleihegläubiger durch Nachrangigkeit einiger anderer Darlehen
  • Bei Kontrollwechsel (“change of control”) bei der gamigo AG darf während der Laufzeit der Anleihe außerordentlich gekündigt werden
Das öffentliche Angebot der Anleihe (WKN: A1TNJY, ISIN: DE000A1TNJY0) beschränkt sich auf die Bundesrepublik Deutschland, das Großherzogtum Luxemburg und die Republik Österreich. Die Zeichnungsfrist beginnt am 5. Juni 2013 und soll am 18. Juni 2013 enden. Bei starker Nachfrage ist eine vorzeitige Schließung der Zeichnung möglich. Der rechtlich maßgebliche Wertpapierprospekt ist kostenfrei erhältlich über www.gamigo-anleihe.de oder über die gamigo AG, Behringstraße 16b, 22765 Hamburg.

Vorteile von Free-to-Play Onlinespielen

Die gamigo AG hat sich zu einem führenden Anbieter von sogenannten “Free-to-Play Onlinespielen” in Europa entwickelt und setzt ganz klar auf kostenlose Spiele, die von Anfang an komplett gratis gespielt werden können. Dadurch profitieren sowohl die Spieler als auch der Anbieter, zum Beispiel durch einfachere und kosteneffizientere Kundenakquise. Außerdem gibt es durch cleveres Spieldesign Anreize für die Nutzer, trotzdem Geld für virtuelle Güter oder die Erhöhung der Geschwindigkeit auszugeben. Die Haupteinnahmequelle der gamigo AG ist somit der Verkauf von virtueller Währung, die die Spieler nutzen können, um durch den Kauf virtueller Gegenstände wie z.B. Kleidung, Golfschläger oder auch Schwerter den Spielespaß zu steigern und ihre Erfolgschancen innerhalb eines Spiels zu verbessern. Laut einer Studie von PWC wurden im Jahr 2011 in Deutschland von über 5 Millionen Spielern 6 Euro pro Monat für solche virtuellen Güter ausgegeben. In besonderes populären Spielen von gamigo werden durchschnittlich sogar über 30 Euro im Monat ausgegeben und die Firma profitiert zusätzlich von der Treue besonders aktiver Spieler, die sich teilweise über mehrere Monate bis hin zu mehreren Jahren ihrem Lieblingsspiel widmen. Als weitere Einnahmequelle plant die gamigo AG zukünftig zusätzliche Erlöse durch Werbe- und Merchandisingeinkünfte zu erschließen. Disclaimer Diese Mitteilung und die darin enthaltenden Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der gamigo AG dar. Ein öffentliches Angebot von Schuldverschreibungen außerhalb Deutschlands, Luxemburgs oder Österreichs findet nicht statt und ist auch nicht vorgesehen. Das öffentliche Angebot in Deutschland, Luxemburg oder Österreich soll ausschließlich auf Grundlage des Wertpapierprospekts, der von der luxemburgischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (Commission de Surveillance du Secteur Financier – ‘CSSF’) gebilligt und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (‘BaFin’) und die Österreichische Finanzmarktaufsicht (‘FMA’) notifiziert werden soll, erfolgen. Der Wertpapierprospekt wird nach seiner Billigung und Notifizierung auf der Internetseite der gamigo AG unter www.gamigo-anleihe.de verfügbar sein. Er wird dann auch bei der gamigo AG, Behringstraße 16b, 22765 Hamburg, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten. Diese Mitteilung und die darin enthaltenden Informationen sind nicht zur Verbreitung in die bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien, Japan oder anderer Jurisdiktionen, in denen ein solches Angebot bzw. eine solche Aufforderung nicht erlaubt ist, vorgesehen. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen.

Leave a Reply